Praxis & Tagesstation für Internistische Diagnostik und onkologische Behandlung

Die Tagesstation
Coronavirus und Prophylaxe

Patienteninformationen

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten unserer Praxis.

Wegen der Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus durch Alltagskontakte bitten wir um Ihre Mitarbeit!

Patienteninformation zum Coronavirus und Prophylaxe

Generell gilt in unserer Praxis Maskenpflicht und die Abstandsregelung (1,5 m).

Bitte verzichten Sie zur Infektionsvermeidung auf die Begleitung durch Angehörige- zwingend erforderliche Hilfs- oder Betreuungssituationen ausgenommen.

Wenn Sie einen Infekt der Atemwege haben, möglicherweise auch Fieber und Kopfschmerzen und Atembeschwerden, so nehmen Sie im Empfangsbereich einen Mundschutz /Maske und lassen sich - abgesondert von den übrigen Patienten - in den Wartebereich für Infektionen führen!

Dies betrifft vor allem Menschen, die aus Risikogebieten zurückgekehrt sind. Weitere Reisegebiete können hinzukommen.

Wenn in unserer Region das Auftreten von COVID-19-Infektionen anstiegen sollte, gelten diese Regelungen um so mehr.

Bitte leisten Sie den Aufforderungen unseres Personals Folge und stimmen gegebenenfalls der Durchführung eines bakteriologischen/virologischen Tests zu.

Es wird ein Rachenabstrich genommen und dieser auf Coronavirus untersucht, natürlich auch auf Influenza (Grippe) und andere Viren.

Bis zum Erhalt des Testergebnisses werden Sie aufgefordert den Mundschutz zu tragen, um einer Infektion von Mitmenschen und unserem Personal vorzubeugen.

Bei dringendem Verdacht auf eine Coronainfektion muss das Gesundheitsamt Hamburg eingeschaltet werden.

Die vitale Gefährdung scheint umso größer zu sein, je mehr Begleiterkrankungen der Betroffene hat. Nehmen Sie bitte Rücksicht darauf, dass wir auch Tumorpatienten behandeln, die einen besonderen Schutz genießen.

Prophylaxe: Neben der Kontaktvermeidung und Maskenbenutzung sehen wir die Impfung gegen Influenza als weitere Maßnahme an, um Atemwegsinfekte schon im Vorwege zu reduzieren.

Die Influenzaimpfung wird voraussichtlich ab September 2020 zur Verfügung stehen, sofern genügend Impfstoffmengen produziert und rechtzeitig geliefert werden können.

Wir empfehlen die Impfung für medizinisches Personal jeden Alters, Beschäftigte im Sozialwesen (Kinder- und Erwachsenenbetreuung), sowie ab dem 40. Lebensjahr bei erhöhtem Risiko für vorbestehende Atemwegserkrankungen.

Damit kann die Influenza-Welle von der Coronainfektion mutmaßlich getrennt werden!

Für Informationen zum Coronavirus folgende Webadresse zur Empfehlung:

Robert-Koch-Institut

Bzgl. Reiseempfehlungen wenden Sie sich an das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland, Stichwort Sicher Reisen, auch als App verfügbar. Um die persönliche Situation besser einschätzen zu können, empfehlen wir den Download der "Corona-Warn-App" für Deutschland.

Impfung gegen das Corona-Virus

Sehr geehrte Patienten,

wir empfehlen allen Angehörigen der Risikogruppen die Impfung für COVID 19, aktuell von BionTech verfügbar. Im Januar 2021 ist mit behördlich genehmigten Impfungen zu rechnen.

Lassen Sie sich impfen, wenn Sie etwas gesellschaftlich relevantes tun wollen. Ein Abweichen von dem Zulassungsstatus 1. Impfung Tag 1, 2. Impfung Tag 22-28, wird nicht empfohlen. Wirksamkeit der Impfung ist das oberste Gebot!

Zu erwarten ist demnächst ein Impfbeginn mit dem Wirkstoff der Firma Moderna. Dieser wird auch im Impfzentrum Messehallen verabreicht. Für die Anwendung in der Praxis scheint am besten der Impfstoff von Astra Zeneca geeignet. Dazu gibt es noch keine konkreten Angaben zur Verfügbarkeit.

Stand 18.01.2021.

Weitere Informationen für Hamburg:

https://www.hamburg.de/corona-impfung/

Ihr Praxisteam

Dr. med. K. Akrivakis

Dr. med. Th. Sorgenfrei

Und alle Mitarbeiter des Gesundheitszentrum Max-Brauer-Allee

Tagesstation